Ab 15. Juni

ist das Stift wieder geöffnet!

Endlich ist es soweit: Das Stift darf wieder für Gäste öffnen! Wie für alle Hotel- und Gaststättenbetriebe gelten strenge Hygienemaßnahmen, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Im Restaurant sitzen die Gäste mit ausreichendem Abstand zueinander. Als weiterer Essensraum steht neben dem Primus-Truber–Raum auch der Gewölbekeller zur Verfügung. Um Kontakte zu minimieren, gibt es kein Selbstbedienungsbuffet mehr, stattdessen werden die Gäste am Tisch bedient.

Die Anzahl der Personen, die sich gleichzeitig in einem Tagungsraum aufhalten darf, wird entsprechend der Abstandsvorgaben verringert. Dies hat zur Folge, dass Tagungen und Seminarveranstaltungen nur mit einer geringeren Personenzahl durchgeführt werden können als ursprünglich geplant. Die Rezeption steht im Kontakt mit den Veranstaltern, dort gibt es auch die detaillierten Zahlen und Hinweise, was das für die jeweilige Veranstaltung – je nach gebuchtem Raum - konkret bedeutet.

Die Tagzeitengebete werden bis auf weiteres nicht in der engen Stiftskapelle gefeiert, sondern im größeren Chorraum in der Amanduskirche.

Auch Privatgäste heißen wir wieder herzlich willkommen.

Das ausführliche Hygienehandbuch können Sie auf unserer Webseite einsehen.

Wir werden uns gemeinsam darauf einstellen müssen, dass sich manches auch in Zukunft anders gestalten wird als es uns bisher vertraut ist. Trotzdem: Wir sind glücklich, dass wir endlich wieder im Stift für Sie da sein dürfen und freuen uns auf die persönliche Begegnung mit Ihnen. Herzlich willkommen!

qrhygiene200

Hygienehandbuch