Gebetszeiten

Das Stift ist ein Haus der Begegnung. Es hat uns sehr geschmerzt, diese Begegnungsstätte vorübergehend geschlossen halten zu müssen. Miteinander verbunden bleiben, war und ist uns ein Anliegen.

So entstand auf Initiative von Ehepaar Maihöfer ein neues Format: Mittwochabend um 19 Uhr „gemeinsam“ zu einer Gebetszeit in der Stiftskapelle zusammenzukommen – digital übers Internet. Elke Maihöfer hat als Liturgin die Gebetszeiten gefeiert, Conrad Maihöfer stand hinter der Kamera.

Viele Rückmeldungen haben uns im Stift dazu erreicht: Wie wohltuend es ist, die vertrauten Räume im Stift „wiederzusehen“ und sich von der besonderen Atmosphäre der Stiftskapelle ansprechen zu lassen. Wie aufbauend es ist, sich nicht allein zu wissen, sondern in der Gemeinschaft mit Gott, anderen Betenden und der Welt verbunden zu sein – gerade in diesen schwierigen Wochen.

Seit 20. Mai haben wir die Gebetszeit von der Stiftskapelle in den Chorraum in der Amanduskirche verlegt. Dies gibt Menschen aus Bad Urach die Möglichkeit, in die Kirche zu kommen und unmittelbar dabei zu sein. Wer weiter weg wohnt, kann die Gebetszeit wie bisher übers Internet mitfeiern.