text-jp-720

Neues Jahresprogramm

Immer wieder ist es gut, sich Zeit für sich selbst zu nehmen. Dazu laden wir Sie mit unseren Seminaren des Jahresprogramms ein. Die Version für nächstes Jahr erscheint voraussichtlich Mitte Oktober und etwas früher können Sie schon auf unserer Webseite darin blättern.
Hier ein kleiner Vorgeschmack auf unser Programm:

Gut mit sich selbst umzugehen, hinzuspüren, Impulse bekommen und das Gespräch mit anderen zu suchen. Dazu laden wir Paare an zwei Wochenenden ein, die noch mehr zueinander finden wollen und in Konflikten miteinander wachsen wollen. Gleichzeitig hat dieses Angebot - in Kooperation mit dem Projekt Familien stärken und der Landesstelle der psychologischen Beratungsstellen - auch das Ziel Multiplikatoren und Multiplikatorinnen zu qualifizieren, solche Paarwochenenden selbst durchzuführen.

„… damit die Liebe blüht“. Das gilt auch für alle, die als pflegende Angehörige gefordert sind. Die erfahrene Gerontologin Ulla Reyle gibt hilfreiche Anregungen, wie Unterstützung und Pflege gelingen kann, auch wenn ungelöste Konflikte dies erschweren.

Zwei Angebote richten sich an neue Zielgruppen: Bei einem Großeltern-Enkelwochenende ist viel Zeit zum Spielen und für Unternehmungen. Motorradfahren und geistliches Auftanken richtet sich an alle, die die Weite der Alb entdecken und gleichzeitig sich auf Lebensthemen besinnen wollen.

Was wird aus der Kirche? Kompetente praktische Theologen, Dr. Michael Herbst und Dr. Peter Zimmerling, wollen dazu Denkanstöße geben. Kirchengemeinderatsgremien und Verantwortliche in Gemeinden werden unterstützt, wenn es darum geht, wie es gelingen kann in aller Verschiedenheit die Leitungsaufgabe wahrzunehmen und aus den Quellen des christlichen Glaubens im Gremienalltag zu schöpfen.

jahresprogramm-350