brudereck-720

Begegnungstag und Erfahrungsaustausch am 30. Oktober 2021

„Und wie sind Sie durch die Coronazeit gekommen?“ Angeregt durch das Impulsreferat von Christina Brudereck am 12. Juni haben wir diese Frage in den letzten Wochen immer wieder ganz unterschiedlichen Gästen gestellt.

„Eigentlich müsste ich ja dankbar sein, ich bin nicht krank geworden und hatte alles, was ich zum Leben gebraucht habe. Aber es war trotzdem schwer, so lange ohne richtige Begegnungen“, meinte ein Mann. Eine Frau sagte: „Man darf es ja fast nicht laut sagen, aber Corona hatte auch was Gutes: Von einem Tag auf den anderen war mein Terminkalender leer und ich hatte auf einmal Zeit, um das zu tun, was ich schon ewig nicht mehr gemacht habe.“ Und immer wieder gab es im Verlauf der Gespräche auch Fragen und viel Nachdenkliches, wie zum Beispiel: „Was denken Sie: Will Gott uns Menschen mit dieser Pandemie etwas sagen?“ Oder: „Ich würde mir wünschen, dass wir irgendwann nicht einfach wieder nur zur Tagesordnung übergehen.“
Am Samstag, den 30. Oktober wollen wir Sie einladen, Ihre Erfahrungen aus der Coronazeit mit uns und anderen zu teilen, sich mit uns den Fragen zu stellen und gemeinsam zu überlegen, welche Konsequenzen sich daraus für uns als einzelne und als Gesellschaft, als Gemeinden und Kirche, als Weltgemeinschaft und Menschheitsfamilie ergeben. Wir beginnen um 9.30 Uhr mit einem Brezelfrühstück und schließen gegen 17 Uhr mit einer Zeit des Gebets. Dazwischen ist viel Zeit und Raum für den Austausch mit anderen und kurze Impulse, die zum persönlichen Weiterdenken und vertiefenden Gespräch anregen wollen. Wir freuen uns auf die Begegnung mit Ihnen und sind gespannt auf Ihre Erfahrungen und Gedanken,Ihre Conrad und Elke Maihöfer und Prälat i.R. Christian RoseKosten (je nach individuellen Möglichkeiten): zwischen 5 und 25 Euro.
Anmeldung per E-Mail an: einkehrhaus@stifturach.de