Impulse, Begegnungen und MEHR am 12. Juni 2021

„Wie gelingt es, auch geistlich in Zeiten von Corona zu überleben?“ und „Wie geht es weiter?“. Gemeinsam mit gut 30 Personen haben wir über diese Fragen online nachgedacht. Christina Brudereck, Theologin aus Essen hatte intensiv vorgedacht und ihre Gedanken und Erfahrungen mit uns in zwei Impulsreferaten geteilt: Mal anschaulich und praktisch, dann wieder in Form einer Geschichte, mal kurz und prägnant und dann wieder länger in Form einer Erzählung oder dem Blick in die Bibel. Nach dem Zuhören war Zeit, die Impulse erst einmal für sich bei einem kleinen Spaziergang in Kopf und Herz zu bewegen, bevor wir uns dann in kleinen Gruppen ausgetauscht haben.

brudereck-720
stift_turm

Wie bei den anderen Onlineangeboten haben wir gestaunt, wie offen, ehrlich und lebendig die Gespräche auch in der digitalen Form waren. So unterschiedlich wie die Menschen und ihre Lebenssituationen waren auch die persönlichen Beiträge. Den Abschluss bildete das gemeinsame Abendgebet zu dem sich alle digital in der Kapelle des Stifts eingefunden haben. Ein bereichernder Nachmittag, der in den Einzelnen sicher noch nachklingen und nachwirken wird.

Schließlich noch ein paar Sätze O-Ton von Christina Brudereck auf Fragen der Teilnehmenden:
„Ich schaue jeden Morgen aus dem Fenster in den Himmel und lasse mich daran erinnern: ‚Ich gehe nicht allein durch diesen Tag.‘“
„Rituale stärken unsere Trotzkraft und manchmal überlisten sie uns und das ist wunderbar!“
„Wir werden einander in den kommenden Wochen nur gerecht, wenn wir miteinander gnädig sind.“
„Es braucht in den nächsten Monaten Räume und Gelegenheiten, dass Menschen ehrlich erzählen können, wie sie die Zeit der Pandemie erlebt haben - ihre Geschichte – ihre Erfahrungen. Und es braucht Mitmenschen, die mit offenem Ohr und offenem Herzen zuhören.‘“
„Wir haben als Gemeinden und Kirche die heilige Aufgabe der Zuversicht!“

Wer die Impulse im Nachhinein anschauen möchte, findet sie auf unserer homepage www.stifturach.de oder auf unserem Youtube- Kanal. Und auch das Skript geben wir gerne weiter. Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an elke.maihoefer@stifturach.de.
Und weil digital fast immer die zweitbeste Form ist, freuen wir uns jetzt schon auf den 16. Juli 2022, an dem Christina Brudereck und ihr Mann, der Musiker Ben Seipel, dann „leibhaftig“ im Stift sein werden.

Impulsreferat Teil 1

Impulsreferat Teil 2