Vielstimmige Reformation. Eine Augenreise zu evangelischen Minderheiten.

Fotografien.

30. September bis 22. Oktober 2018

Vernissage: Sonntag, 30. September 2018, 17.00 Uhr

Noch einmal verreisen – mit den Augen. Die Ausstellung zeigt Fotografien aus 16 Ländern - von Leben und Glauben weltweit, wenn man evangelisch ist und in der Minderheit.
Die Fotos stammen aus den Kirchen vor Ort und von Leuten, die sich auf den Weg in die Diaspora gemacht haben und Spuren evangelischen Lebens gesucht haben. Entsprechend sieht man sehr persönliche Motive von Begegnungen, die viel Fröhlichkeit ausstrahlen, aber auch Monumente der Reformation, der evangelischen Selbstvergewisserung; Kirchen, die man nicht als Kirchen erkennt, weil das verboten war; wichtige Bibelausgaben, d.h. Übersetzungen der Bibel in die Landessprache, die den Glauben geprägt haben; Einblicke in den jeweiligen Beitrag der Frauen zum Leben in der Gemeinde; heutiges Gemeindeleben mit vollem Engagement.
Leute, Landschaften, Aktivitäten gesehen aus dem Blickwinkel der Kirchen direkt vor Ort, von Liebhabern des Glaubens und der Fotografie: So hat die Diaspora ihre Ausstellung selbst gestaltet.
Warum das Stift Urach die Ausstellung zeigt? Eigentlich ist es der geborene Partner hierfür; denn hier arbeitete der aus Glaubensgründen zur Flucht gezwungene Reformator der Slowenen Primus Truber; hier in der ältesten Bibelanstalt der Welt wurde seine Bibelübersetzung gedruckt und damit der Grundstein für die slowenische Sprache gelegt. Passender könnte ein Ort für diese Schau also nicht gewählt sein.

Die Ausstellung findet anlässlich des 175 jährigen Jubiläums des Gustav-Adolf-Werks Württemberg statt. Das GAW ist die Brücke zwischen den evangelischen Kirchen in Deutschland und kleinen Gemeinden und Kirchen im Ausland. Es verbindet Christen, unterstützt sozial-diakonische Einrichtungen und Gemeinden und entsendet Freiwillige. Weitere Infos: www.gaw-wue.de.

Die Ausstellung wandert danach ins Haus der Begegnung Ulm.

Öffnungszeiten: Montag – Samstag 8-19 Uhr; Sonntag 9-14 Uhr
Eintritt: kostenlos
Führungen:
Samstag, 13. Oktober 2018, 11 Uhr,
Sonntag, 21. Oktober 2018, 11.30 Uhr
oder fragen Sie an unter: gaw.freundesbrief@gmx.de