Einkehren im Stift Urach mit einer Reisegruppe aus der Schweiz

Freude lässt den Puls schneller schlagen. Die Freude drängt uns, etwas anzupacken. Aus dieser Freude heraus habe ich mich entschlossen einige Tage mit einer Reisegruppe im Stift Urach zu verbringen.
Auf meinen Reisen ist es eine Selbstverständlichkeit bereits im Bus mit einem „Ankick“ – einem Impuls - die Gedanken auf die biblische Botschaft zu richten, die das Stift Urach auch vermittelt. So sind wir bereits eingestimmt und gut gelaunt im Stift angekommen. Wieso ausgerechnet Ferientage im Stift Urach?

Aufmerksam wurde ich durch Freunde aus der Schweiz und aus Reutlingen. Nach einer Besichtigung im Stift war mir klar, dass ich über das Reformationsjubiläum einige Tage dort verbringen möchte. Es ist allen nicht schwer gefallen uns innerlich auf den Reichtum der Morgen- und Abendgebete einzulassen und zu empfangen was uns im täglichen Leben begleitet und inspiriert um z.B. Änderungen im Alltag vorzunehmen oder uns auf andere Wege zu begeben.
Die Stundengebete sind für uns Touristen von Bedeutung, denn es gelingt besser in Zeiten der Ruhe und ohne Stress uns berühren und verändern zu lassen. Die persönliche, warmherzige und kompetente Leiterin hat allen aus der Gruppe wohl getan und zum Wiederkommen animiert. So haben wir bereits ein fixes Datum für 2018 gebucht.

Der Aufenthalt in den gemütlichen Räumen, speziell in der Kapelle, ist wohltuend. Schon in der Bibel ist das Essen zentral, denn es entsteht eine Verbindung und Gemeinschaft unter den Menschen. Die guten Mahlzeiten und die aufmerksame Bedienung haben uns körperlich und geistig gestärkt.

Bei unseren Ausflügen besuchten wir die Universitätsstadt Tübingen, die Residenzstadt Bad Urach, mit Stadtführungen, das Landesgestüt in Marbach mit einer Gestütsführung. Am Abend haben wir uns Gedanken gemacht über zwei Zwingliworte: „Wir wellend alle Sachen mit Gottes Hilfe us dem Graben lupfen“, und:“ Du bist Gottes Werchzüg; er fordert din Dienst, nit dine Ruh“. Dann hörten wir etwas über die Wiege des Württemberger Pietismus, was einigen von uns eine ganz neue Sicht der Pietisten vermittelte. Es war ein vielseitiges, interessantes Programm und die Tage im Stift Urach „der“ Wurf.

KulturNaturPlus - Heidi Fischer

Klosterorte sind ein attraktives Reiseziel. Stift Urach auch für den Tourismus interessant. Gerne beraten wir Reiseleiter bei der Auswahl von Ausflugszielen im Bereich des Biosphärengebietes, zu Geschichte und Kultur.